Betriebskantinen für Berufstätige

in Graubünden im Außeneinsatz

Laut Kanton Graubünden (Stand 5.3.2021) gelten für ein Restaurant, das als Betriebskantine betrieben werden soll, die folgenden Anforderungen.

Die Öffnungszeiten sind nur werktags auf 11 bis 14 Uhr beschränkt.

Zugang nur für Mitarbeiter der folgenden Branchen:

Beschäftigte im landwirtschaftlichen Bereich (Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft), Handwerker, Bau- und Straßenarbeiter (Bauhaupt- und Ausbaugewerbe) und Beschäftigte im Montagedienstleistungsbereich.

Die Arbeitnehmer müssen im Voraus schriftlich und per E-Mail angemeldet werden. Es muss möglich sein, die Registrierungen sofort während der Kontrollen vorzulegen (dh die Mitarbeiter müssen eindeutig identifizierbar sein).

Der Zugang zu den sanitären Einrichtungen muss gewährleistet sein.

Arbeitnehmer aus verschiedenen Unternehmen dürfen nicht am selben Tisch sitzen.

Die üblichen Regeln müssen eingehalten werden (Abstand, max. 4 Personen pro Tisch, Maskenanforderung bis zum Sitzen, Sitzanforderung beim Verzehr usw.).

Für jede Kontaktverfolgung muss eine Anwesenheitsliste pro Tisch geführt werden (Lagerung für 14 Tage).

Der Restaurantbetrieb hat und muss sicherzustellen, dass keine dritten Personen Zutritt zur Verpflegung haben.

Stand: 5. März 2021